Into Orbit

FLL 2018/19

online web builder

August 2018 starteten wir aktiv in die Saison "Into Orbit". Wie immer stand erst einmal der Aufbau des neuen Spielfeldes auf dem Plan. Bis Dezember haben wir zunächst verschiedene Prototypen gebaut und programmiert. Dabei wurden die 'Neuen' aus den 5. Klassen mit einbezogen und angelernt. Für das Forschungsprojekt haben wir wieder versucht verschiedene Experten zu interviewen. Leider hatten wir, wie bereits im letzten Jahr, wieder mehr Absagen als Zusagen bei unseren Anfragen erhalten. Vielen Dank nochmals an Dr. Haase, der uns unterstützt hat.
Ab Dezember ging es in die heiße Phase. In den Weihnachtsferien haben wir uns wieder tageweise zusammengesetzt, um die verschiedenen Prototypen in unsere Spielfeldstrategie einzubauen. Der Vortrag für das Forschungsprojekt sowie unser Prototyp wurde fertiggestellt.    

Mobirise
Regionalfinale in Magdeburg

Der Wettkampf zum Regionalfinale in Magdeburg lief fantastisch. Mit zwei zweiten Plätzen und einem ersten Platz im Robotdesign haben wir es zum ersten Mal geschafft, den ersten Platz in der Gesamtwertung zu erreichen. Somit waren wir für das Semifinale in Eberswalde qualifiziert. 

Leider lief in Eberswalde nicht alles glatt. Beim Robot-Game haben alle Teams mit den nicht glatten Spielfeldtischen zu kämpfen gehabt. Die Wertungen aus dem Robotdesign, Team und Robotgame können wir nachvollziehen. Aber beim Forschungsprojekt haben wir eine Bewertung erhalten, die wir nicht nachvollziehen können. So haben wir zum Beispiel Abzüge bekommen, weil angeblich nicht alle Teammitglieder teilgenommen haben, was nicht der Fall war. Das komplette Team hat einer Präsentation teilgenommen. Ausserdem war die Jury der Meinung, dass unsere Lösung nicht wissenschaftlich genug sei und nicht realisierbar ist. Was für uns nicht verständlich ist, da wir mit unseren EVA (empathischer virtueller Avatar) eine Idee aufgegriffen haben, die von zwei Universitäten untersucht wurde. Experten aus diesem Sonderforschungsbereich standen uns zur Seite. Ein paar Wochen nach Eberswalde kam auch die Pressemitteilung von Daimler raus, dass man plant eine ähnliche Lösung als Fahrassistent plant.
Entweder hat uns die Jury in Eberswalde nicht verstanden oder unser Bewertungbogen wurde vertauscht. Letzters würde erklären, warum erst ein falsches Thema (Sport im Weltraum) auf unserem Bogen stand.

Adresse

AG Ein-Stein-Tüftler
Albert-Einstein-Gymnasium Magdeburg
Olvenstedter Graseweg 36 
39128 Magdeburg

Kontakt

Email: postmaster@ein-stein-tueftler.de